Bodenkampf

Das Bodenkampftraining / Grappling  ist eine wunderbare Bereicherung für jeden Kampfkünstler, der die verschiedenen Distanzen in einer Kampfsituation abdecken will. Im Bodenkampf – Training werden eine Vielzahl von Würgetechniken, Gelenkhebel, Wurf- und Haltetechniken trainiert. Ziel ist es, den Trainingspartner mit Hilfe dieser Mittel zur Aufgabe zu zwingen, was ein Höchstmaß an Timing und Taktik voraussetzt.

In der Akademie für Kampfkunst bieten wir in regelmäßigen Abständen Seminare und Kurse an, in denen wir uns mit dem Thema Bodenkampf praktisch auseinandersetzen. Hauptbestandteil dieses Trainings ist die aus Brasilien stammende, sehr effektive Kampfkunst „Luta Livre“, die sich vornehmlich mit dem Kampf in der Bodendistanz beschäftigt. Luta Livre wird wie Judo, Ringen, Sambo und BJJ zu den Grappling-Disziplinen gezählt (Englisch: „Grappling“ bedeutet so viel wie „ringen“, „greifen“ oder „auseinandersetzen“).

Wörtlich übersetzt bedeutet Luta Livre so viel wie „freies Kämpfen“ und beinhaltet Elemente aus dem Brazilian Jiu Jitsu, Ringen und Judo, wird jedoch ohne den z.B. im Judo üblichen, speziellen Trainingsanzug trainiert. Luta Livre Techniken können daher auch dann funktionieren, wenn der Trainingspartner z.B. nur ein T-Shirt und eine Shorts anhat und weniger Griffmöglichkeiten bietet.

Aus all diesen Gründen ist dieser Sport eine exzellente Ergänzung zu jeder Kampfkunst und eine sehr effektive Form des Bodenkampfes.

Die Akademie für Kampfkunst bietet Bodenkampf / Luta Livre in Seminaren und speziellen Kursen in regelmäßigen Abständen mit internen und externen Trainern an. Informieren Sie sich bei uns über aktuelle Kurse.

Hier gelangen Sie zu unseren Kontaktdaten.